Französischer Stil im Gartenpavillion Classic

Fragen & Antworten - WOGA Gartenpavillons Pavillons

Die Pflege Ihres Woga-Pavillons

Die Materialien, die wir für die Herstellung Ihres Pavillons verwenden, sind so hochwertig, dass abgesehen von der üblichen Reinhaltung kaum Pflegemaßnahmen nötig sind.

Hölzer, die für die Wandelemente, die Dachkonstruktion und für Verzierungen im Außenbereich verwendet werden, sind hochdruckimprägniert und von Natur aus sehr resistent. Je nach Grundimprägnierung empfehlen wir Ihnen gern das richtige Mittel zur Nachbehandlung, die aber erfahrungsgemäß erst nach Jahren durchzuführen ist.

Bewegliche Verbindungselemente wie Scharniere, Beschläge, Schlösser und Riegel pflegen Sie mit hochwertigen Fetten für den Erhalt der Beweglichkeit. Tatsächlich können wir Ihnen hier aber raten, so wenig wie möglich und nur soviel wie nötig anzuwenden – denn die meisten Elemente kommen heute ohne Fette aus.

Dichtungselemente unterliegen einem geringen Verschleiß und müssen je nach Nutzungsgrad einmal ausgetauscht werden. Auch hier geben unsere Monteure nach dem Aufbau gezielt den richtigen Tipp, denn jeder Pavillon ist anders und hat deshalb auch sehr unterschiedliche Dichtungen. Je nach Material gibt es für Dichtungen Pflegemittel, die das Material beweglich halten und vor Sonne und Temperaturschwankungen schützen können.

Grundsätzlich gilt: Keine lösungsmittelhaltigen Reiniger verwenden. Holz ist ein Naturstoff, der mit natürlichen Mitteln am besten zu pflegen und zu konservieren ist. Und auch hochwertige Oberflächen aus Metall oder Kunststoff mögen keine Lösungsmittel.

 

Ich habe noch Fragen

Konnten wir noch nicht alle Fragen beantworten? Gern beraten wir Sie telefonisch oder persönlich – rufen Sie uns an, wir sind gerne für Ihre Fragen da!

Hier geht es zum Woga-Kundenberater.